Kapstadt-Forum / Südafrika
Herzlich willkommen im KAPSTADT-FORUM!
Das Diskussions-Forum zum Informationsaustausch rund um Kapstadt.

Werde Mitglied im Kapstadt.Network, der deutschsprachigen Community in Südafrika
Kapstadt.Network

Zu Themen rund um Südafrika empfehlen wir unser spezialiertes "Südafrika-Forum"!

Südafrika Neuling (Allgemein)

OlympusAnna, Donnerstag, 09. Oktober 2014, 09:46 (vor 1228 Tagen)

Hallo,

ich interessierte mich wahnsinnig für Südafrika, war aber leider noch nie dort, doch Reiseplannung läuft :D. Jetzt ist meine Frage was Ihr mir zum "ersten Mal" emfehlen könnt als Reiseziel ? ^^ ;)

LG OlympusAnna

Südafrika Neuling

Jan-Peter, Freitag, 10. Oktober 2014, 02:03 (vor 1227 Tagen) @ OlympusAnna

Hallo,

ich interessierte mich wahnsinnig für Südafrika, war aber leider noch nie dort, doch Reiseplannung läuft :D. Jetzt ist meine Frage was Ihr mir zum "ersten Mal" emfehlen könnt als Reiseziel ? ^^ ;)

LG OlympusAnna

Moin,
das ist in dem Kapstadt-Forum keine Frage? Oder?:P

Jedem seine Vorlieben. Wir mögen die Metropolen um Johannesburg und Pretoria nicht.
Die Jahreszeiten und damit das Wetter sind unbedingt zu beachten. Das gibt es in Südafika sehr unterschiedliche Ziele nach eigenen Vorlieben zu wählen.

Die südafrikanischen Sommerferien im kompletten Dezember bis in die 2. Januarwoche sind um Kapstadt extrem von einheimischen Touristen (Aus fast allen Landesteilen) frequentiert. Warum wohl? ;)

Viele Südafrikaner haben ein anderes Empfinden für Entfernungen als Europäer. Zum Beispiel 100 km mit dem Auto ist wie ein Gang zum Nachbarn um die Ecke. Diese Wahrnehmung sollte man ein wenig adaptieren.

Will man Tierparks sehen? Was will man überhaupt sehen? Die Auswahl ist sehr schwierig.

Ich rate zu kleinen Etappen vom Kap aus. Nicht wie ein Verrückter von Kirche zu Kirche jagen und dann auf einem vorher gefertigten Merkzettel abhaken.
Frage die Locals, was man in der eigenen Gegend anschauen sollte.

Ruhe, Entspannung nicht vergessen. Die wichtigsten und schönsten Eindrücke kann man an unendlich vielen kleinen Orten aufsaugen.

Aber eine Warnung - gerade in Kapstadt kann man sich einen Virus einfangen, der viele Menschen immer wieder dorthin treibt. :flower:

Enjoy
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

Südafrika Neuling

OlympusAnna, Freitag, 10. Oktober 2014, 11:01 (vor 1227 Tagen) @ Jan-Peter

Jan-Peter

vielen Dank für deine Antwort ^^!!! Ich werde mich einfach noch ein bisschen umsehen aber danke für deine Tipps :D. Wie siehts eigentlich mit ins Meer gehen um Kapstadt rum aus (wegen Haien )??

lg

OlympusAnna

Südafrika Neuling

asango ⌂ @, Falkland islands, Freitag, 10. Oktober 2014, 13:39 (vor 1227 Tagen) @ OlympusAnna

Das Wasser ist zunächst mal sehr kalt.
Die Strände sind allerdings wieder wunderschön.
Aber für einen Badeurlaub ist Cpt nicht geeignet.
Haie gibt es.

shark diving.

--
Der Deutsche fährt nicht wie andere Menschen. Er fährt, um Recht zu behalten. Kurt Tucholsky

Südafrika Neuling

Jan-Peter, Freitag, 10. Oktober 2014, 19:57 (vor 1227 Tagen) @ OlympusAnna

Wie siehts eigentlich mit ins Meer gehen um Kapstadt rum aus (wegen Haien )??

lg

OlympusAnna

Moin,
wenn man sich die Statistiken anschaut, dann ist ein Haiangriff schon ein besonderer "Glücksfall". Weitaus weniger gefährlich, als sich in D in ein Auto zu setzen.

Aber es wurden Menschen durch Haie getötet. 2 x erwischte es Schwimmer am Strand von Fish Hoek. Das ist ca. 8 und 4 Jahre her. Dann wurden Surfer angegriffen und auch einer getötet. Die ganzen Theorien, der Hai mag keine Menschen, erscheinen mir dabei albern, weil der getötete junge Mann nach mehreren Angriffen durch einen Hai keine Chance hatte.

Die Strände an der Westseite von Kapstadt sind fast immer lausig kalt. Man findet dort fast ausschließlich Surfer und Kiter, schön mit Anzügen.
Allerdings haben wir dort vor etlichen Jahren in Wassertemperaturen gut über 20 Grad gebadet. How come? Es war einige Tage Windstille am Kap und schon hatte die Sonne alles wunderbar gewärmt. Die Capetonians haben zu über 90% davon nichts gemerkt.
Ein klein wenig Wind und die kalten Meeresströmungen kommen hoch.

Das Wasser in Strand (Ort bei Somerset West) wird im Sommer fast immer warm sein, weil die nur ganz langsam zunehmende Wassertiefe sehr schnell erwärmt wird und besonders durch den dann extrem heißen Sand gute Temperaturen erreicht. Aufpassen, es gibt teilweise blöde Strömungen.

Bei uns in Gordons Bay ist der Strand nicht riesig, aber vorgelagerte Steine behindern den schnellen Wasseraustausch mit kalten Strömungen. Wir hatten jetzt schon Tage, wo das Wasser voller Menschen, besonders Kinder, war.

Ein ähnlicher Tipp ist Boulders - der Pinguinstrand - auch dort wird bei wenig Wind der Wasseraustausch durch Felsen behindert und damit das Wasser schnell warm.

In Fish Hoek schwimmen jeden Morgen (Um die 08.00 Uhr), soll heißen ca. 355 Tage im Jahr, besonders ältere Leute auf der Strandseite vor dem Restaurant. Im Sommer ist dort das Wasser voller Menschen. Habe lange nicht geschaut, aber man hatte einen kleinen Teil des Wassers mit Netzen gegen Haie gesichert.

Also die Möglichkeit gibt es vielfältig, aber nicht so, wie man sich das wegen der Lufttemperaturen denken könnte.

Als Junge war ich am Liebsten an den Stränden von Durban. Mit Netzen gesichert, das Wasser "piewarm", aber wegen der Brandung nichts zum Schwimmen.

Was ist für uns und die Kinder inzwischen unabdingbar? - ein Pool. ;)
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

Südafrika Neuling

Jan-Peter, Samstag, 11. Oktober 2014, 14:44 (vor 1226 Tagen) @ Jan-Peter

Moin,
habe noch vergessen zu sagen, dass es für südafrikanische Strände auch die Beurteilung mit der blauen Umweltflagge gibt.

Du kannst dabei unter anderem den "Bikini Beach" in Gordons Bay googeln. :waving:
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

Südafrika Neuling

Reinhold @, Sonntag, 19. Oktober 2014, 11:13 (vor 1218 Tagen) @ OlympusAnna

du kannst sogar in zwei Meers gehen und reinplumpsen, wenn du nicht aufpasst beim Umsehen. Um Haie mach dir keine Gedanken, die stehen nicht auf Weisswuerste,Mist, Weissfuesse natuerlich.
Suedafrika ist fast ueberall schoen. Bretter einfach mal los. Und schau, wo du dann landest.

Reinhold

Südafrika Neuling

Reinhold @, Sonntag, 19. Oktober 2014, 11:03 (vor 1218 Tagen) @ Jan-Peter

Amen!


appropos Viren und treiben: Aufpassen, Captain, nicht soviel in Gewaessern rumschippern, insbesondere nicht in Westafrikanischen.

Reinhold

Südafrika Neuling

Jan-Peter, Montag, 20. Oktober 2014, 04:48 (vor 1217 Tagen) @ Reinhold

Amen!
appropos Viren und treiben: Aufpassen, Captain, nicht soviel in Gewaessern rumschippern, insbesondere nicht in Westafrikanischen.

Reinhold

Moin Reinhold,
ich bin als junger Mann einige Jahre in Westafrika herum geschippert. Es war eine anstrengende und schöne Zeit. Könnte ein Buch darüber schreiben. Wenn ich heute mit ehemaligen Kollegen darüber kommuniziere, dann gibt es auch ein besonderes Fazit:
Man kann die tatsächlichen Begebenheiten nur mit Leuten besprechen, die tatsächlich da waren, weil "Nichtwisser" den Großteil als Seemannsgarn abtun.

Ich erinnere daran, dass es damals zwar den Tripper und extrem selten andere Krankheiten gab. Besonders HIV/Aids war unbekannt. Kann mich einmal an einen Cholera Ausbruch erinnern, gegen den wir kurzfristig in Abidjan geimpft wurden.

Kann mich an Lagos erinnern, wo niemand gerne an Land ging. Erinnere mich mit Freude und Grinsen an Douala.

Schon zurück gekehrt als Offizier waren die guten Zeiten vorbei. Die Gefährlichkeit an Land sowie in den Häfen war ganz anders. Die späteren Schilderungen, von denen ich keine Ahnung habe, waren nur unangenehm.
Nach Ägypten und Nigeria würde man mich nicht für sehr viel Geld locken. Jeder Seemann, der einmal dort war, wird es bestätigen. Die Vorgänge an der Elfenbeinküste haben mich entsetzt. Es war so ein gutes Land mit freundlichen Menschen und dann wird es durch Politik kaputt gemacht.
Mozambik und dabei die Hauptstadt Lorenzo Marques kenne ich noch unter diesem Namen und nicht als Maputo. Da herrschten noch die Portugiesen mit sehr harter, aber erfolgreicher Hand. Schaut man sich die Bilder, die Vorgänge um die aktuellen Wahlen, die nie überwundene Revolution, die kaputte Wirtschaft jetzt in TV-Berichten an, dann gibt es von meiner Seite nur die Resignation nach einem verlorenen Paradies. Es war auch ein etwas fragwürdiges Paradies für sehr viele weiße Südafrikaner, die in ein Nachbarland reisten, wo es keine Apartheid gab.

Noch 2008 war ich für 2 Monate an der tunesischen Küste, Bizerte und auch Tunis. Was ist da inzwischen passiert. Kein Interesse von meiner Seite. So wie ich eh nicht in Länder möchte, wo die Religion eine dominierende Rolle spielt.
Ich habe meinen Gott und besonders als Seemann hilft der schon sehr häufig. Aber der will nicht andere Menschen von sich überzeugen, schon gar nicht mit Gewalt.
Der will auch keine Schwulen, Lesben umerziehen, oder kinderfickende Priester verteidigen. Mein Gott bietet Hilfe und Trost und dem geht Politik den Buckel runter. Der segnet keine Waffen und auch keine Fußballspieler.
Mein Vater, auch Seemann, sagte vor ganz vielen Jahren zu mir: Es gibt einen Gott, Du wirst es merken. So it is.

Nein, für mich bleibt seit 1968 das Kap ein ganz wichtiger Anlaufpunkt. Es gibt ganz sicher genügend zu meckern und zu beklagen. Das "Afrika-Light" genügt uns.
Letzte Woche waren wir im südlichen Namibia, Verstehe schon, wie einige Leute auch dort eine Art Kapstadt-Virus einfangen. Aber gegen einen Namibia-Virus macht gerade dieser Kapstadt-Virus immun.

Afrika ist natürlich Landschaft und Natur, sowie die Wärme, vielleicht auch die Hitze. Es sind aber überall zuerst die Menschen, welche das Urteil beeinflussen. Wenn diese Menschen sich gedanklich verführen lassen, dann ist das eigentlich nie gut. Wir als Deutsche mit Geschichtsbewusstsein sollten das zuerst wissen.

Ich berichte immer noch gerne im privaten Rahmen von den schönen Seiten. Klar, nicht alles ist Großartig, aber das gehört in unserem Leben dazu.
Wer am Ende seiner Tage sagt, ich habe so vieles gewollt und nicht gemacht, der hat selbst Schuld. Ist einfach, für mich, ein Idiot.
Wer nach Afrika reist und beklagt, dass die Bildzeitung nicht auf dem Frühstückstisch liegt, der sollte immer in seinem eigenen Kraal bleiben.

Hätte wohl nur schreiben sollen - Keine Angst, Kapstadt ja, Westafrika nein. ;)
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

Afrika allgemein

Battli @, Somerset West / RSA, Montag, 20. Oktober 2014, 08:45 (vor 1217 Tagen) @ Jan-Peter

Hallo J-P!
Wäre schade gewesen, hättest du deinen Exkurs auf wenige Worte reduziert - wirklich! Ich kann nicht von oder für Westafrika reden, war "nur" in Ost- und Nordafrika. Ja, Tunesien vor 35 Jahren - das war ein Fest! Oder Kenya vor dem "Rückfall" an die Absoluten. So geniessen wir eben das Kap - und wirklich, dieses Virus darf gerne einfahren!
Hoffe, ihr hattet schöne Aussichten und Erlebnisse in NAM!?
Cheers, Battli

--
Cheers
Battli

Südafrika Neuling

Reinhold @, Montag, 20. Oktober 2014, 20:28 (vor 1217 Tagen) @ Jan-Peter

Amen.

Tschuldigung, Jan-Peter, aber ich habe einfach keinen Nerv dein langatmiges Geschwafel gaenzlich zu lesen. Hast recht, zwingt mich ja auch Keiner. Da setze ich mich doch lieber auf meinen Trekker... und mach mir so meine Gedanken.
Reinhold
[image]

Südafrika Neuling

Jan-Peter, Dienstag, 21. Oktober 2014, 06:29 (vor 1216 Tagen) @ Reinhold

Tschuldigung, Jan-Peter, aber ich habe einfach keinen Nerv dein langatmiges Geschwafel gaenzlich zu lesen. Hast recht, zwingt mich ja auch Keiner. Da setze ich mich doch lieber auf meinen Trekker... und mach mir so meine Gedanken.
Reinhold

Moin,
da kommt mir doch eine uralte Geschichte in den Sinn:
Ein Sesselfurzer kommt auf einen Bauernhof und findet dort nur einen kleinen Jungen:
"Hallo Kleiner, wo ist denn Dein Vater?" - "Vom Trekker überfaahrn"
"Deine Mama?" - "Vom Trekker überfaahrn"
"Wo ist denn der Rest der Familie?" - "Vom Trekker überfaahrn"
"Was machst Du denn den ganzen Tag?" - "Trekker faahrn"

Meinen ersten Trekker durfte ich mit ca. 14 Jahren fahren. Es war gleichzeitig mein erster Porsche.
Heute? OK, ich besitze seit kurzer Zeit einen 4x4 (Heute zum 200.000 km Service)aber in der afrikanischen Pampa auf so einem offenen Kleinrumpler? Nein Danke. :confused:
Aber - jedem Tierchen sein.... :scheinheilig:
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

Südafrika Neuling

Reinhold @, Dienstag, 21. Oktober 2014, 08:19 (vor 1216 Tagen) @ Jan-Peter

Amen

Danke, lieber Jan-Peter, wenigstens einer, der mich versteht.
Danke
Reinhold

Südafrika Neuling

Battli @, Somerset West / RSA, Dienstag, 21. Oktober 2014, 17:21 (vor 1216 Tagen) @ Reinhold

Hallo Reinhold!
Ich glaube, wir verstehen dich alle - bei müsste es halt ne Dampflok sein!:D
Cheers
Battli

Südafrika Neuling

Reinhold @, Dienstag, 21. Oktober 2014, 18:27 (vor 1216 Tagen) @ Battli

Battli,
das ist der Schweizer Dampflock-Humor, den ich mag!!
Gruezi
Reinhold

RSS-Feed dieser Diskussion
Kapstadt / Südafrika - Gästehäuser, Hotels, Mietwagen, Reiseangebote, Safaris, Touren
Powered by Kapstadt.de & My Little Forum