Kapstadt-Forum / Südafrika
Herzlich willkommen im KAPSTADT-FORUM!
Das Diskussions-Forum zum Informationsaustausch rund um Kapstadt.

Werde Mitglied im Kapstadt.Network, der deutschsprachigen Community in Südafrika
Kapstadt.Network

Zu Themen rund um Südafrika empfehlen wir unser spezialiertes "Südafrika-Forum"!

Mal was Gutes, Positives (Allgemein)

Reinhold @, Mittwoch, 19. November 2014, 04:51 (vor 1041 Tagen)

so lange wie ich hier bin, immerhin 10 Jahre genau, kaempft unsere kleine weisse Gemeinschaft um eine neue Gravelroad. Nach klar haben sie auch schon vor meiner Anwesenheit gekaempft. Sie war nur mit einem Bakkie zu befahren und das auch nur im Schneckentempo. Besucher aus East London haben sich geweigert, sie mit einem Polo z.B. zu befahren. Die Ambulance fuhr nur bis zur N2. Nun wurde sie also von Grund auf erneuert, mit Gravel belegt, mit richtig guter neuer Maschinerie, Bulldozer, Grader, Roller. Immerhin von der N2 insgesamt 8 km. Klasse. Zu verdanken haben wir das hauptsaechlich unserem Rechtsanwalt Nachbarn, der jahrelangg durch die Instanzen gegangen ist und er selbst immer wieder von seiner Frau Druck bekommen hat, in der Art, dass sie nicht hieraus ziehe, wenn die Strasse nicht gemacht sei. Kosten? Fuer einen laecherlichen Betrag, wenn man all die Verschwendung in Betracht zieht. Wenn ich diese Massnahme, Strassenbau erst recht in laendlicher Umgebung, fuer ganz SA hochrechne, was fuer einen immensen Entwicklungsschub dies bedeuten wuerde! So siehst du und ich das aber leider nicht die Municipalities. Aber ich will positiv bleiben und mich an unserer schoenen neuen Strasse erfreuen. Klasse und Dankeschoen.
Reinhold
[image]
[image]

Mal was Gutes, Positives

Battli @, Somerset West / RSA, Donnerstag, 20. November 2014, 12:53 (vor 1040 Tagen) @ Reinhold

Hallo Reinhold!
Bin ich froh, wohne ich seit zwölf Jahren an einer geteerten Quartierstrasse...
Im Ernst: Gratuliere zur Rennpiste! Es wird eine Sache des Unterhaltes sein, wie lange die glatte Oberfläche anhält. Jeder starke Regenschauer kann Gräben bilden. Eine neuen Piste ist das Eine, eine unterhaltene Piste das Andere. Da ist wiederum die Municipality gefragt ob denn so viel Geld vorhanden ist, dass auch dein Strassenstück regelmässig in den Unterhaltsplan eingebunden wird. Viel Glück und dass die Freude lange Jahre anhält!
Cheers, Battli

Mal was Gutes, Positives

Jan-Peter, Donnerstag, 20. November 2014, 14:43 (vor 1040 Tagen) @ Battli

Moin Beat,
wie sagte ein polnischer Lotse so schön zu diesem Thema:
Wenn man sich einen guten 4x4 leisten kann, dann können die sich mit dem Straßenbau ruhig Zeit lassen. ;)
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

Mal was Gutes, Positives

Battli @, Somerset West / RSA, Donnerstag, 20. November 2014, 17:36 (vor 1040 Tagen) @ Jan-Peter

...und der Jan-Peter montiert platte Reserve-Reifen...

--
Cheers
Battli

Mal was Gutes, Positives

Jan-Peter, Freitag, 21. November 2014, 02:39 (vor 1039 Tagen) @ Battli

...und der Jan-Peter montiert platte Reserve-Reifen...

Du hast ja so Recht....:D

Das war meine extreme Fehlleistung in vielerlei Hinsicht. ;)

Aber wie ich schon unserem Harley Bwana sagte, er kann mir zeigen wie man in Namibia "Offroad" fährt. Ich kann Ihm nur zeigen wie man in D 300km/h fährt, wenn man Ihm wie mir das entsprechende Fahrzeug unter den Hintern steckt. :aua:

Auf jeden Fall habe ich gelernt und werde die Geschichte hoffentlich ohne solche Fehler wiederholen. Obwohl, so alte Säcke wie ich sind schon ziemlich stur. ;)

Hau rein
Jan-Peter

PS Eine südafrikanische Erfahrung kam jetzt hinzu. Kurz vor dem Ritt nach Namibia hatte ich bei einem "Tobi" ein neues zweites Gartentor bestellt. Er hat so ein Ding liegen, der Preis war gut und bis Donnerstag ist das Teil eingebaut. Das Handyfoto war ansprechend und mein Vertrauen ganz ordentlich.

Well, als wir ein paar Wochen später nach D aufbrachen, war nichts passiert, ich hatte die Handynummer versaubeutelt und eine gewisse Enttäuschung war nicht zu leugnen. Dazu hatten wir tatsächlich alle anderen Punkte auf der eigenen Liste erfolgreich verarbeitet. Die Sahnehaube auf einem sehr intensiven Urlaub war abhanden gekommen.

Nun kam eine Mail meines geschätzten Nachbarn. Der wurde von Lärm bei uns aufgeschreckt und natürlich konnte das nur ein blöder Einbrecher sein.
Klar, jetzt viele Wochen später entfernte Tobi meinen alten Mist und baute das neue "Safety Gate" ein. Apropos safety - OK, ich bringe mehr Kilo als die Meisten auf die Waage, aber mit einem mittelmäßigen Tritt sollte Jeder dieses safety auslöschen.

Egal wie, das fertige Tor sieht so aus, wie wir es erhofft haben. Unser Nachbar nötigte Tobi zu einer Rechnung. Das dauerte mehrere Tage und inzwischen ist die Kohle von meinem Konto verschwunden.

Was lernt man daraus? Wie bei der Geschichte mit den beiden platten Reifen im Nirgendwo gab es hinterher viel zu lachen...;)
Mal ehrlich, dafür leben wir doch :scheinheilig:

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

RSS-Feed dieser Diskussion
Kapstadt / Südafrika - Gästehäuser, Hotels, Mietwagen, Reiseangebote, Safaris, Touren
Powered by Kapstadt.de & My Little Forum